Stressreduktion

Kaum ein anderes Wort hat in den letzten Jahren im Beruf als auch im Privatleben mehr an Bedeutung gewonnen als der „Stress“. Es begegnet uns fast täglich und scheint ein Phänomen des modernen Lifestyles zu sein. Burn Out Syndrom und stressinduzierte Depression entwickeln sich zu Volkskrankheiten und die Wellness Branche boomt. Ist der Mensch anfälliger für Stress geworden? Warum kannte der Neanderthaler kein Burnout? Hat sich unsere Umwelt so stark verändert? Sind wir vielleicht einfach nicht für Stress „gemacht“?

Per ursprünglicher Definition ist „Stress“ die Anpassung eines Materials bei dessen Verformung – also eine Reaktion auf Einflüsse von außen. Auch der individuell empfundene Stress des Menschen ist erst einmal eine adäquate Anpassung an äußere Faktoren. Ein äußerer Stressor führt im Körper zur Hormonausschüttung, die uns auf Flucht oder Kampf vorbereitet. Dieser Mechanismus war vor tausenden von Jahren für das Überleben des Menschen unerlässlich und ist noch heute dafür verantwortlich, dass wir in Gefahrensituationen reagieren und oft über uns hinauswachsen können.

Tritt Stress jedoch sehr intensiv oder zu oft auf oder fehlen Erholungsphasen, so kann er unsere Lebensqualität beinträchtigen und sogar krank machen. Und nicht selten setzt uns das Bedürfnis nach Entspannung mit weiteren Terminen und Anforderungen sogar noch weiter unter Druck.

Um Stress zu begegnen, gibt es viele Strategien. Bessere Organisation im Alltag, Optimierung der eigenen Ressourcen und Prioritäten können helfen, Stress weniger oft entstehen zu lassen. Ganz vermeiden lässt sich Stress jedoch meist nicht. Mentale Strategien wie Achtsamkeit und Meditation sollen den Geist beruhigen und Sport den Körper entspannen. Bei der körperbasierten Stressreduktion durch Prinzipien der japanischen Kampfkunst Aikido werden Körper und Geist gleichzeitig angesprochen und stärken sich gegenweistig. Gerne stelle ich Ihnen hier dieses Konzept zu Stressreduktion genauer vor.

Wem nutzt ein Seminar zur Stressreduktion?

Stress ist Teil unseres Lebens und es gibt wohl niemand, der ihm nicht zumindest ab und zu im Alltag begegnet. Demenstprechend kann jeder von uns davon profitieren, Werkzeuge an die Hand zu bekommen, die bei der Stress bewältigung helfen können. Wenn Sie Gelassenheit, Überblick und innere Stärke üben und erlernen möchten, sind hier in meinen Seminaren richtig.

Auch Arbeitgeber, die in Ihre Mitarbeiter investieren möchten, sind hier an der richtigen Adresse. Das Erlernen von Strategien zur Stressreduktion hilft direkt und konkret bei der Bewältigung von belastenden Situationen, gerade auch am Arbeitsplatz. Außerdem können die Erholungsphasen zwischen Zeiten des Stresses wieder besser genutzt und die Reserven aufgefüllt werden. Dies wirkt sich sowohl auf Privatleben als auch auf den Beruf aus, sodass letztendlich auch der Arbeitgeber von der Stärkung des Arbeitnehmers profitiert.

Weniger Stress bewirkt am Arbeitsplatz…
…höhere Belastbarkeit in Krisensituationen und bei hohem Arbeitsaufkommen.
…mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz und eine positive Identifizierung mit dem Arbeitgeber.
…ein gestärktes Immunsystem und somit weniger Krankenstand.
…verbesserte kognitive Fähigkeiten und Entscheidungsfindung.

Die Investition eines Unternehmens in die Stärkung seiner Arbeitnehmer führt zu einer Win-win-Situation für alle Beteiligten. Wenn auch Ihr Unternehmen zu den Arbeitgebern gehört, die entdeckt haben, dass zufriedene Mitarbeiter Unternehmen stärken und aufblühen lassen, dann ist Stressreduktion ein Weg, um Ihr Personal auf diesem Weg zu unterstützen.